Breaking news
  1. Kroatien SommerTour2020
  2. Sly Dogs zu Gast in Lippstadt
  3. Rainout beendet Topspiel vorzeitig
  4. Auswärtsspiel Zuhause
  5. Sommerpause vorbei

FERIENFREIZEIT

Wie so oft im Leben entstehen Dinge aus einer fixen Idee. So auch unsere Ferienfreizeiten. Zu Anfang nur gedacht für die Mitglieder der Abteilung und des Verein, entwickelte sich daraus ein Selbstläufer. Irgendwie möchte doch immer jemand seine Freunde mit in einen gemeinsamen Urlaub und auf Entdeckungsreise nehmen. Daher bieten wir unsere Ferienfreizeiten auch für jedermann an.

Hier noch einmal einen rießigen Dank an die vielen Helfer, Unterstützer und Betreuern in den ganzen Jahren.




1998 hieß das erste Ziel die Bundeshauptstadt Berlin. Die Stadt war mitten im Umbruch und nach neuen Jahren Wiedervereinigung noch immer eine riesige Baustelle. Hier galt es vieles neues zu entdecken und zu erleben. Wer einmal in den Genuß gekommen ist mit U- und S-Bahn, sowie Bus und Tram sein Umfeld zu erkunden, der war immer auf den Beinen und unterwegs. Reichstag, Brandenburger Tor, Potsdamer Platz oder Fernsehturm waren nur einige der viele Sehenswürdigkeiten, welche erschlossen werden sollten. Kultur sollte natürlich nicht zu kurz kommen und so wurden auch verschiedene Museen wie das Technikmuseum oder Naturkundemuseum ein Teil der alltäglichen Erkundungstour. Schließlich musste eine ganze Woche in den Sommerferien auch gefüllt werden


In den folgenden Jahren bis 2007 blieb Berlin immer das Ziel in den Sommerferien. Ob jung oder alt, alle waren immer interessiert die Hauptstadt zu entdecken. Einige Teilnehmer fuhren sogar mehrfach mit und blieben so der Freizeit erhalten. Das Progamm wiederholte sich in einigen Punkten, konnte aber immer wieder auf die Interessen der Teilnehmer ausgerichtet und verfeinert werden. Manch einem blieb Berlin so im Kopf, das er nach dem Abitur dort auch studieren ging und seinen Weg in der Hauptstadt neu fand. Aber der Lieblingsdönerladen oder auch die Kinobesuche, Stadttouren, Sehenswürdigkeiten und das Shopping änderten dann doch irgendwann mal das gemeinsame Ziel. Das Thema Berlin war irgendwie durch und ein neues musste her. Strand, Meer und Sonne sollten die Grundlage für dieses werden.


Ein neues Ziel setzt natürich auch eine neue Planung vorraus. Die Kombination Meer, Strand und Sonne klang nicht unbedingt nach Nord- oder Ostsee. Es sollte in den Süden gehen. Neben Spanien, Frankreich oder Italien kam noch Kroatien mit ins Spiel, welches dann Schlussendlich das neue Ziel wurde. Nur wo genau sollte es da hin? Viele Orte wurden angepeilt, hatte doch niemand eine genaue Erfahrung damit gemacht. So kamen wir schließlich auf Pula, auf der Halbinsel Istrien. Groß wie Lippstadt und direkt am Meer. Unzählige Reiseanbieter wurden angefragt und Angebote eingeholt. Zu guter letzt endschieden wir uns für private Ferienwohnungen. Recht günstig für alle Teilnehmer, jedoch nicht alle in unmittelbarer Nähe zueinander. So verlief die erste SommerTour 2008 noch recht entspannt.


2009 änderten wir den Ort und fuhren nach Porec. Durch einen Buchungsfehler gab es keine Selbstverpflegerapartments, alle wurden in das dazugehörige Hotel gepackt. Vorteil für alle war das mehr als üppige Frühstück und Abendessen. Ansonsten ist eine Jugendgruppe in einem Hotel doch eher Gewöhnungssache für andere Reisende. 2010 probierten wir es dann mit Umag. Fern von jeglicher Zivilisation war die Ferienhausanlage war auch nicht der Kracher. Aber so ganz ohne Berlin ging es nicht. Wir statteten der Hauptstadt in den Herbstferien einen Besuch ab. Das Jahr 2011 war ohne SommerTour. Berlin im Herbst blieb aber bestehen. Im folgenden Jahr probierten wir es noch einmal mit Umag. Andere Anlage, neuer Bus und näher an der Stadt. Die zwei Wochen vergingen dann recht schnell. Hier kam dann auch die Idee auf mit den Motorrädern. Fahrräder hatten wir ja schon mit. Auch das Klippenspringen hatte sich etabliert. So ging es nach Pula um ein paar mal ins Meer zu hüpfen.


Seit 2013 schließlich hieß das Ziel dann wieder Pula. Auf der Ferienapartmentanlage „Horizont“ sind wir dann auch schließlich hängen geblieben. Pula bietet viele Sehenswürdigkeiten. Auch das Einkaufen ist für viele einfacher. Hier hatten wir auch unseren ersten Bulli mit einem Hänger dabei. Allerdings waren hier noch mehr Fahrräder als Motorräder (3) dabei. Das änderte sich dann Jahr für Jahr. Schließlich hatten wir dann 2019 mit 15 Motorrädern doch ein beachtliches Kontingent dabei das auch gut genutzt wurde. Für die Organisation nicht ganz einfach alles zu verstauen und sicher an einen Ort zu bringen. Aber wir wollten jungen Fahrern ab 16 Jahren die Möglichkeit bieten hier etwas vollkommen neues zu erleben. Unzählige Touren mit Eindrücken und Erlebnissen zeugen davon. Sportlich konnten wir nicht viel mit Baseball machen, dafür aber vieles anderes anbieten wie Paintball, Klippenspringen, Cartfahren, Fußball oder Völkerball. Ebenso abendliche Spiele auf der Anlage und gemütliche Zusammenkünfte und kennenlernen in der Gruppe und vielen verschiedenen Teilnehmern im Umkreis von knapp 40 Km um Lippstadt herum.

Der Termin für 2020 steht schon fest. Die dazugehörigen Unterlagen können Sie hier downloaden.

Die Anmeldung für Kroatien 2020 finden Sie hier.  Weitere Fragen werden gerne per Email beantwortet, schreiben Sie uns dazu an: ferienfreizeit@ochmoneks.com

Weitere Bilder, Links und Videos gibt es in der Galerie.

Wie so oft im Leben entstehen Dinge aus einer fixen Idee. So auch unsere Ferienfreizeiten. Zu Anfang nur gedacht für die Mitglieder der Abteilung und des Verein, entwickelte sich daraus ein Selbstläufer. Irgendwie möchte doch immer jemand seine Freunde mit in einen gemeinsamen Urlaub und auf Entdeckungsreise nehmen. Daher bieten wir unsere Ferienfreizeiten auch für jedermann an.

Hier noch einmal einen rießigen Dank an die vielen Helfer, Unterstützer und Betreuern in den ganzen Jahren.

1998 hieß das erste Ziel die Bundeshauptstadt Berlin. Die Stadt war mitten im Umbruch und nach neuen Jahren Wiedervereinigung noch immer eine riesige Baustelle. Hier galt es vieles neues zu entdecken und zu erleben. Wer einmal in den Genuß gekommen ist mit U- und S-Bahn, sowie Bus und Tram sein Umfeld zu erkunden, der war immer auf den Beinen und unterwegs. Reichstag, Brandenburger Tor, Potsdamer Platz oder Fernsehturm waren nur einige der viele Sehenswürdigkeiten, welche erschlossen werden sollten. Kultur sollte natürlich nicht zu kurz kommen und so wurden auch verschiedene Museen wie das Technikmuseum oder Naturkundemuseum ein Teil der alltäglichen Erkundungstour. Schließlich musste eine ganze Woche in den Sommerferien auch gefüllt werden.

In den folgenden Jahren bis 2007 blieb Berlin immer das Ziel in den Sommerferien. Ob jung oder alt, alle waren immer interessiert die Hauptstadt zu entdecken. Einige Teilnehmer fuhren sogar mehrfach mit und blieben so der Freizeit erhalten. Das Progamm wiederholte sich in einigen Punkten, konnte aber immer wieder auf die Interessen der Teilnehmer ausgerichtet und verfeinert werden. Manch einem blieb Berlin so im Kopf, das er nach dem Abitur dort auch studieren ging und seinen Weg in der Hauptstadt neu fand. Aber der Lieblingsdönerladen oder auch die Kinobesuche, Stadttouren, Sehenswürdigkeiten und das Shopping änderten dann doch irgendwann mal das gemeinsame Ziel. Das Thema Berlin war irgendwie durch und ein neues musste her. Strand, Meer und Sonne sollten die Grundlage für dieses werden.

Ein neues Ziel setzt natürich auch eine neue Planung vorraus. Die Kombination Meer, Strand und Sonne klang nicht unbedingt nach Nord- oder Ostsee. Es sollte in den Süden gehen. Neben Spanien, Frankreich oder Italien kam noch Kroatien mit ins Spiel, welches dann Schlussendlich das neue Ziel wurde. Nur wo genau sollte es da hin? Viele Orte wurden angepeilt, hatte doch niemand eine genaue Erfahrung damit gemacht. So kamen wir schließlich auf Pula, auf der Halbinsel Istrien. Groß wie Lippstadt und direkt am Meer. Unzählige Reiseanbieter wurden angefragt und Angebote eingeholt. Zu guter letzt endschieden wir uns für private Ferienwohnungen. Recht günstig für alle Teilnehmer, jedoch nicht alle in unmittelbarer Nähe zueinander. So verlief die erste SommerTour 2008 noch recht entspannt.

2009 änderten wir den Ort und fuhren nach Porec. Durch einen Buchungsfehler gab es keine Selbstverpflegerapartments, alle wurden in das dazugehörige Hotel gepackt. Vorteil für alle war das mehr als üppige Frühstück und Abendessen. Ansonsten ist eine Jugendgruppe in einem Hotel doch eher Gewöhnungssache für andere Reisende. 2010 probierten wir es dann mit Umag. Fern von jeglicher Zivilisation war die Ferienhausanlage war auch nicht der Kracher. Aber so ganz ohne Berlin ging es nicht. Wir statteten der Hauptstadt in den Herbstferien einen Besuch ab. Das Jahr 2011 war ohne SommerTour. Berlin im Herbst blieb aber bestehen. Im folgenden Jahr probierten wir es noch einmal mit Umag. Andere Anlage, neuer Bus und näher an der Stadt. Die zwei Wochen vergingen dann recht schnell. Hier kam dann auch die Idee auf mit den Motorrädern. Fahrräder hatten wir ja schon mit. Auch das Klippenspringen hatte sich etabliert. So ging es nach Pula um ein paar mal ins Meer zu hüpfen.

Seit 2013 schließlich hieß das Ziel dann wieder Pula. Auf der Ferienapartmentanlage „Horizont“ sind wir dann auch schließlich hängen geblieben. Pula bietet viele Sehenswürdigkeiten. Auch das Einkaufen ist für viele einfacher. Hier hatten wir auch unseren ersten Bulli mit einem Hänger dabei. Allerdings waren hier noch mehr Fahrräder als Motorräder (3) dabei. Das änderte sich dann Jahr für Jahr. Schließlich hatten wir dann 2019 mit 15 Motorrädern doch ein beachtliches Kontingent dabei das auch gut genutzt wurde. Für die Organisation nicht ganz einfach alles zu verstauen und sicher an einen Ort zu bringen. Aber wir wollten jungen Fahrern ab 16 Jahren die Möglichkeit bieten hier etwas vollkommen neues zu erleben. Unzählige Touren mit Eindrücken und Erlebnissen zeugen davon. Sportlich konnten wir nicht viel mit Baseball machen, dafür aber vieles anderes anbieten wie Paintball, Klippenspringen, Cartfahren, Fußball oder Völkerball. Ebenso abendliche Spiele auf der Anlage und gemütliche Zusammenkünfte und kennenlernen in der Gruppe und vielen verschiedenen Teilnehmern im Umkreis von knapp 40 Km um Lippstadt herum.

Der Termin für 2020 steht schon fest. Die dazugehörigen Unterlagen können Sie hier downloaden.

Die Anmeldung für Kroatien 2020 finden Sie hier.  Weitere Fragen werden gerne per Email beantwortet, schreiben Sie uns dazu an: ferienfreizeit@ochmoneks.com

Weitere Bilder, Links und Videos gibt es in der Galerie.

de_DE_formalGerman
de_DE_formalGerman